Gloria Grays new art of pin up fotografiert von Folker Schellenberg


Gloria mit 5 Jahren

 

Gloria mit 13 Jahren

Gloria Gray erblickt am 22.12. im bayerischen Wald das Licht der Welt und verbringt dort ihre Kindheit und die Schulzeit.

 

Gloria mit 11 Jahren

 

Gloria mit 11 Jahren

 

Hl. Kommunion 

 

Gloria mit 13 Jahren

Nach ihrer Lehre zieht es sie nach München und ins Ausland, um ihrem eigentlichen beruflichen Ziel – dem Theater - näher zu kommen.

 

 

Gloria Grays künstlerische Laufbahn ist eng mit ihrer Entscheidung, sich Ende der 80-er Jahre einer vollständigen geschlechtsangleichenden Operation zu unterziehen, um den inneren Konflikt, im falschen Körper geboren worden zu sein, zu überwinden:

So wird auch die Bühnenfigur Gloria Gray geboren – mit der Publikum und Presse heute weibliche Attribute wie "makellos schön", "Vollweib" oder "Busenwunder aus dem bayerischen Wald" verbinden.

Gloria Gray hat ihre Geschlechtsumwandlung  nie in die Öffentlichkeit gezogen.
Bis Herbst 2002 hat sie die unzähligen Einladungen diverser Talk-Shows oder Angebote bunter Blätter für Homestories abgelehnt, um Ihre Geschichte zu erzählen.
Erst seit ihrer Personality-Show "GLORIA´S NIGHT" ist sie bereit öffentlich darüber zu reden.

Sie wird als Frau respektiert und als Künstlerin ernst genommen und das bereits an einem frühen Punkt ihrer Laufbahn, als SAT.1 sie für die Comedy-Show "Halli Galli" entdeckt. 
Der Durchbruch ist geschafft und renommierte Kollegen, wie Komiker Tom Gerhard, laden sie ein, mit ihnen auf der Bühne zu arbeiten. 
Einige Jahre später verpflichtet Regisseur Josef Vilsmaier sie als Revuegöttin Mae West für sein Kino-Epos "Marlene".

Ihre Arbeit als vielseitige Entertainerin bereichert Gloria Gray immer wieder durch neue, spannende Projekte: 
In ihrer Wahlheimat München etablierte sie als Produzentin trashige Szene-Varieté-Shows oder arbeitet journalistisch, wie für ihr Dokumentarfilmprojekt "Starqualities", für das sie Persönlichkeiten des deutschen Film- und Fernsehgeschäfts interviewt. 

Seit der First-Aids-Gala in München 1991 engagiert sie sich als eine der ersten Münchner Künstlerinnen in diesem Bereich. Beim "Christopher Street Day" 1997 schwebt sie in 15 Metern Höhe über 12.000 Menschen auf dem Münchener Marienplatz und singt "Don’t Cry For Me Argentinia". 

8 Millionen Fernsehzuschauer erleben ihren Auftritt mit Discostar Fancy bei der deutschen Grand-Prix-Vorentscheidung 2000. 

Die Stiftung "Deutsche Kabarett-Archiv e.V." in Mainz dokumentiert Gloria Gray als eine "hervorragende Vertreterin der Revue- und Kabarett-Tradition".

Kontinuierliche Arbeit an sich selbst (Stimmbildung, Schauspielunterricht) und eine gesunde Lebensweise (Nichtraucherin, vegetarisch, kein Alkohol) sind Gloria Gray wichtig, ebenso der enge Kontakt zu Ihrer Familie und ihren Freunden.

                                      

 

Gloria Gray in Kürze:

Sternzeichen: Steinbock (siehe Anhang)

Lieblingsland: Kanada

Lieblingsstadt: Montreal, Kapstadt

Familie: Eltern im bayerischen Wald,
eine ältere Schwester in Amerika, 
zwei Nichten, Alexa und Maxine,
sowie Taufpatin von Alexa Hauser und
Konstantin Richard Scholz

ledig

Augenfarbe: grünblau

BH-Größe: 80/38E

Ausbildung: DSA (Deutsche Schauspiel Akademie, München)

Hobbies: Reisen, Sport, Musicals, Geld ausgeben (um die Wirtschaft anzukurbeln)

Glückszahl: 13

 

 


                      Foto: G.G. Archiv

 


Foto: Theo O. Krath


Foto: G.G. Archiv


Foto: G.G. Archiv


Foto: G.G. Archiv

Glorias Geburtstag: 22. Dezember = "die Buche" - das Gestalterische
Die Buche ist schön und edel und ist sehr auf ihr Äußeres bedacht, manchmal sogar leicht übertrieben. Sie beweist viel Geschmack, sowohl in der Auswahl ihrer Kleidung als auch ihrer Bleibe, wenn sie nur die notwendigen Mittel dazu hat. Sie ist ein Materialist.
Sie plant nicht nur kühne Projekte, sie realisiert sie auch.

Ihr Leben ist hervorragend organisiert. Einerseits praktisch und lebensnah, ist sie doch andererseits durchaus edler und tiefer Gefühle fähig. Wirtschaften kann sie ausgezeichnet; sie ist sparsam, aber weder geizig noch verschwenderisch. Für führende Positionen ist sie sehr gut geeignet.
Für und wieder wägt sie genau ab und geht kein unnötiges Risiko ein.

In der Liebe zeichnet sie sich nicht gerade durch Phantasie aus, sondern auch dabei ist sie eher "vernünftig". Aber sie ist ein prächtiger Lebenspartner.

Die Buche wünscht sich alles, was "man haben muß" - ein konfortables Haus, Kinder, Fernsehen, Autos - vielleicht auch ein bißchen mehr. Sie ist häuslich und die Ferien verbringt sie immer im Kreis ihrer Familie. In späteren Jahren erlebt sie dann ein oder zwei  weniger gefährliche Flirts oder Abenteuer.

Fast versessen ist sie darauf, immer in Form zu bleiben: Diät, Sport - Hauptsache die Figur und die Schönheit bleiben bis ins hohe Alter erhalten.

Die Buche strebt nach Reichtum und Glück. Sie ist ein starker, widerstandsfähiger Baum.

 

15. Oktober 2001
eingeladen zum Schauspielerempfang 
der Stadt München vom Oberbürgermeister 
der Landeshauptstadt München Dr. Christian Ude 
mit Frau Edith von Welser-Uhde
im Münchner Rathaus

 

E-Mail von Bernd an G.G. am 3. August 2005 nach der Barbara Karlich-Talk-Show in ORF 2:

Hallo Gloria,

ich hoffe, ich darf Dich so nennen? Heute kam als Wiederholung die Barbara Karlich Show,
in der Du Gast warst.
Auch ich war früher transsexuell. Ich habe mich vor 20 Jahren operieren lassen.
Ich möchte Dich nicht mit meiner Lebensgeschichte bombardieren, sondern
wollte Dir nur mitteilen, dass ich in allen Punkten mit Deinen Aussagen übereinstimme.
Es war schön, seine Gedanken auch mal von jemand anderem zu hören. 
Und ich fand es ausgesprochen wohltuend, wie sachlich und souverän Du warst. 
Viele Sendungen haben leider sehr wenig Niveau bzw. deren Gäste.
Was mir sehr imponiert hat war Deine Aussage über Selbsthilfegruppen.
Auch ich habe es bis heute vorgezogen, mich ihnen nicht anzuschließen.
Ich habe mich dort auch nicht wohlgefühlt.

Leider kannte ich Dich bis zu dieser Talkshow nicht, aber ich war sehr angenehm überrascht,
dass es doch noch Transsexuelle gibt, die etwas aus ihrem Leben machen. 

Und Dir ist es scheinbar geglückt.

Meinen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Gössl

 

 


Juli 2005

Gloria Gray gratuliert
Starkoch Frank Heppner
zu seinem Geburtstag

Danke für die schöne Feier in Tirol!

 

www.lean-cuisine.de


Juni 2005

Gloria Gray in Israel

G.G. in Jerusalem

G.G. am Toten Meer

G.G. in "Little Israel"

G.G. in Tel Aviv


Juli 2002

Moskau Visite


(C) G.G. Archiv


(C) G.G. Archiv


(C) G.G. Archiv


05.01.2003
G.G. meets Romy Haag in Berlin

Infos unter:

www.romyhaag.de

 

Aktuelles unter:

www.romyhaag.de

 


22.12.2004:

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 25.Geburtstag...
liebe Gloria...

E-Mail von Werner

Geburtstagskarte von Michelle

...und repräsentierst dieses durch Deine physische Erscheinung 
und geistige Aura...

E-Mail von Bernd


20. Oktober 2003
Einladung des Oberbürgermeisters von München Christian Ude
zu einem Stehempfang im Saal des Alten Rathauses am Marienplatz



G.G. und Prinzessin Uschi zu Hohenlohe-Oehingen
13. Juli 2003

"STARS SERVIEREN FÜR UNICEF"

50 Jahre UNICEF Deutschland, im Lenbach:
Ottostrasse 6, 80333 München

Infos: www.events-for-unicef.de


G.G. und Olivia Jones

Foto-Session mit Herlinde Koelbl am 6.Januar 2003
herlinde-koelbl@arcor.de


(C) Herlinde Koelbl


(C) G.G. Archiv


(C) Herlinde Koelbl

weitere aktuelle Fotos unter "fotos - new"


Zur Erinnerung an Rudolf Moshammer

Ich hatte das Glück und die Ehre diesen Menschen über 15 Jahre kennen zu lernen
und viele Stunden mit ihm verbringen zu dürfen.
Ich wünsche mir, dass der Mensch und die Kunstfigur Rudolf Moshammer jetzt im nachhinein
nicht durch den Dreck gezogen wird.

Er wird eine grosse Lücke hinterlassen.

Gloria Gray

G.G. und Ali Khan
mit kompletter Crew 
in der Kleinen Komödie

Rudolph Moshammer
(mit Daisy), 
G.G., Ali Khan

Mac Donaldi,
Rudolph Moshammer,
G.G.

Patricia Blanco, 
Rudolph Moshammer,
Daisy und G.G.


22. Dezember 2005

Geburtstagskind Gloria Gray feiert ihre "tollen Jahre"

in "Kay´s Prosecco-Bar" in der Schrannenhalle in München 

TZ, 24.12.05, S.23

TZ, 24.12.05, S.23

Münchner Merkur  
29.12.05, S. 20

Abendzeitung,
24.12.05, S.8

G.G.

Patricia Blanco, G.G., P.S., Dorle Wecker,
Walter Fiedler, Ruth Megary, M. Schnelldorfer

G.G. mit Dr. Julian Nida-Rümelin
und Gattin Natalie Weidenfeld

G.G. mit Wolfgang Prinz

G.G. mit
Wolfgang Prinz

G.G. mit Kai Wörsching

G.G. im Interview
mit S.S. Schindler

Patricia Blanco, Dorle Wecker, P. S., G.G., Walter Fiedler,Wolfgang Prinz, Manfred Schnelldorfer